Deutscher Mehrkampf: C. Burkhart überrascht

Der 13-jährige Carsten Burkhart (Bild) vom TVD gewann bei den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften, die am 20. und 21. September 2014 in Einbeck stattfanden, in seiner Altersklasse Bronze.Er startete im Deutschen-6-Kampf in der Altersklasse Jugend 12/13 Jahre. In dieser Altersklasse sind sechs Disziplinen zu absolvieren, drei im Turnen (Boden, Barren, Reck) und drei in der Leichtathletik (75m-Lauf, Weitsprung, Kugelstoßen). Der Wettkampf für Carsten begann Samstags morgens mit der Leichtatheltik. Die Voraussetzungen waren gut, denn das Wetter spielte mit: „Es war nicht sonnig, aber trotzdem warm und vor allem trocken. Das sind sehr gute Voraussetzungen für die Leichtathletikdisziplinen“, erklärte Trainer Jochen Stengel.

Carsten startete mit einem sehr guten 75m-Lauf in den Wettkampf. Seine Zeit von 11,38 Sekunden war ein sehr guter Einstieg. Ebenso gelang ihm im Weitsprung eine gute Weite von 4,26 Meter. Beim Kugelstoßen schaffte er 7,96 Meter. „Im Training hatte er schon etwas weitere Sprünge geschafft. Und als es dann zum Kugelstoßen ging, hatte er den Kopf vom Weitsprung noch nicht ganz frei. Wir hatten uns beim Kugelstoßen eine etwas bessere Weite erwartet“, resümierte Jochen Stengel nach den ersten drei Disziplinen.

An seinem Lieblingsgerät Barren turnt Carsten Burkhart und erreicht im Sechskampf die Bronzemedaille der 12- und 13-Jährigen. (Foto: Hutzler)Nach einer kurzen Mittagspause ging es dann in die Halle. Hier zeigte Carsten drei fast perfekt geturnte Übungen. Am Barren bekam er 11,500 Punkte, was die höchste Wertung in seiner Altersklasse an diesem Gerät bedeutet. Auch am Boden wurde er mit der dritthöchsten Wertung (12,650 Punkten) belohnt. Seine Gesamtpunktzahl nach sechs Disziplinen war 56,839 Punkte und das bedeutet Bronze in seiner Altersklasse.

2009-DMKM_837_kDie Medaille kam nicht nur für Carsten überraschend, sondern auch für die Trainer: „Mit einer Platzierung zwischen 5. und 10. Platz hatten wir gerechnet. Der 3. Platz war absolut überraschend und unglaublich, aber auch verdient! Das letzte halbe Jahr war sehr trainingsintensiv (4x pro Woche, die Sommerferien durchgehend, mit Trainingslager in Annweiler usw.). Und wohl gemerkt, es war erst seine zweite Deutschen Meisterschaft!“

Da das Training der Turner in Kooperation mit den verschiedenen Vereine des Wetspfalz Turngaus stattfindet, waren natürlich noch weitere Trainingskameraden von Carsten am Start: Ebenfalls in der Altersklasse Deutscher Sechskampf Jugend 12/13 startete Philipp Feith (TV Hauenstein) und belegte den 18. Platz. In der Altersklasse Deutscher Achtkampf M20 belegte Dominik Scherer (TV Lemberg) den 5. Platz, Bastian Merz (TV Hauenstein) den 12. Platz, Samuel Sieber (TV Lemberg) den 13. Platz.