22:29 (12:16)-Auftaktpleite gegen Heiligenstein

tvd_logoVon Anfang an war die Richtung klar. Man reiste als Außenseiter nach Heiligenstein. Die Jungs aus der Wasgaustadt wussten, dass man nur im Kollektiv und mit viel Teamgeist an die Sache heran gehen muss, um den TuS Heiligenstein annähernd ärgern zu können. Die Vorbereitung unter dem neuen Trainer Christoph Bachmann verlief vielversprechend. 

Mit einer aggressiven 3:2:1-Abwehr-Formation versuchte man von der ersten Spielminute an den Gegner immer wieder zu stören und ihm somit den Spielfluss zu nehmen. Jedoch merkte man den Jungs aus dem Dahner Tal die Nervosität spürbar an und man lag bereits nach 13 Spielminuten bedingt durch viele technische Fehler und einige Fehlwürfe mit 2:8 zurück. Mitte der ersten Halbzeit traf Thilo Schwamm zum 4:9 und unsere Jungs kamen immer besser ins Spiel. Nun merkte jeder, dass man mithalten kann und man sich nicht verstecken muss. Bedingt durch das 5:10 durch Matthias Kuntz nahm der Gästetrainer die erste Auszeit des Spiels. Danach kamen die Jungs immer besser ins Spiel und man kam bis auf 8:10 heran. Bis zum Halbzeitstand von 12:16 ergab sich nun ein offener Schlagabtausch.

Die zweite Hälfte verlief relativ ausgeglichen es gab Chancen auf beiden Seiten, jedoch ließen die Jungs aus der Wasgaustadt viele liegen und der Rückstand von vier Toren wurde nie wirklich kleiner. Der neue Trainer Christoph Bachmann wechselte in der Folge ordentlich durch. Dies spielgelte sich im Spielverlauf wieder. Zu deutlich war es dem Spiel anzumerken, dass die neu zusammen gestellte Truppe in wechselnder Besetzung noch nicht eingespielt ist.

Am Ende muss man sich einem guten TuS Heiligenstein, der die letzte Saison auf dem 5. Tabellenplatz abgeschlossen hat und auch diese Saison wieder vorne mitmischen kann mit einem 22:29 geschlagen geben. Die besten Schützen in der Partie für den TV Dahn waren Felix Kissel, Daniel Greiner und Philipp Käflein mit jeweils 5 Treffern.

Erfreuliches zu berichten sei jedoch das Comeback unseres Kapitäns Matthias Kuntz und des Langzeitverletzen Thilo Schwamm. Ein großes Lob gehört hierbei unseren A-Jugendlichen Lukas und Fabian Schwarz, die ihr erstes Spiel im Herrenbereich absolvierten. Auch Daniel Greiner der nach langer Handballpause wieder die Schuhe für den TV Dahn schnürt machte seine Sache ordentlich.

Nicht unerwähnt lassen muss man die schwere Knieverletzung unseres Spielers Sebastian Kriebel, der sich in der ersten Halbzeit das Knie verdrehte. Hier bleibt abzuwarten was die Untersuchungen ergeben. Von dieser Stelle wünschen wir auf jeden Fall bereits jetzt eine gute Genesung!

TV Dahn: René Eichstädt, Thilo Schwamm (4), Felix Kissel (5), Fabian Schwarz, Janik Röckel (1), Daniel Greiner, Philipp Käflein (5/5), Louis Farbacher (1), Etienne Scheiber (1), David Link, Matthias Kuntz (4), Lukas Schwarz (1) und Sebastian Kriebel.

Kommentare deaktiviert.