Trauer um langjährigen Betreuer Dietmar Ehwald

Dietmar Ehwald

Die Handballer des Turnverein Dahn 1910 e. V. trauern um ihren langjährigen Betreuer

Dietmar Ehwald

 

der nach schwerer Krankheit am 9. März 2017 im Alter von 79 Jahren verstorben ist.

Mehr als 20 Jahre war Dietmar Ehwald dem Dahner Handball verbunden. In dieser Zeit kümmerte er sich um viele Aufgaben abseits des Spielfelds – von der medizinischen Grundversorgung bis hin zu vielen organisatorischen Aufgaben. Er war der ruhende Pol im Aktivenbereich. Er hielt den Trainern den Rücken frei, damit diese sich auf das Wesentliche konzentrieren konnten und unterstützte die Mannschaft, wo immer er konnte. Er stellte die Verpflegung bei den Trainingslagern sicher, er füllte vor jeder Partie die Spielberichtsbögen aus und kümmerte sich auch mit großer Sorgfalt darum, dass der Eiskoffer stets gut gefüllt und einsatzbereit vor Ort war.

Mit Dietmar Ehwald durften die Dahner Handballer die großen Erfolge der letzten Jahre (Aufstiege in die Bezirksliga 2004, in die Verbandsliga 2008, in die Pfalzliga 2016) feiern. Und wenn es mal weniger gut lief, war er zur Stelle, munterte auf und trug seinen Teil bei auf dem Weg zurück zum Erfolg.

Dietmar Ehwald war ein Teil der Mannschaft. Ein gutherziger Mensch, der uneingeschränkt auch mit seiner ganzen Familie alles in seiner Macht stehende zur Unterstützung seiner Handballer getan hat; ein leuchtendes Beispiel für ehrenamtliches Engagement und bedingungslosen Einsatz. So wollen wir ihn in Erinnerung behalten. Möge sein Engagement und seine Menschlichkeit als Beispiel für zukünftige Handballer-Generationen dienen.

Kommentare deaktiviert.