RSG: Bundesfinale und Nachwuchspokal

SLK
SLK-Gruppe

Der Saisonhöhepunkt für die beiden Schülergruppen (SLK TV Dahn und SWK TV Pirmasens), die hauptsächlich von TVD-Trainerin Nicole Kriebel trainiert werden, fand vergangenes Wochenende in Bremen statt.

Die SWK-Gruppe mit Laura Acker, Lana Deffland, Sophia Ziniuß, Julia Denisenko, Lea Hoffmann und Milena Burkhart startete mit einer guten Übung in den Wettkampf. Im zweiten Durchgang blieben sie ebenfalls verlustfrei, aber präsentierten sich etwas unsauberer, was sich auch in der Wertung zeigte.

Für den Einzug ins Finale wurde es bis zur letzten Übung spannend. Aber mit Platz 8 sicherten sich die Mädchen das Ticket fürs Finale.

Die SLK-Gruppe, die in der bisherigen Saison bei Wettkämpfen stets ihre Leistung abrufen konnte, zeigte keine überzeugenden Leistungen im Vorkampf. Die jüngeren Mädchen der Gruppen hatten sehr mit ihrer Nervosität bei diesem „großen Wettkampf“ zu kämpfen. Mit Platz 8 schafften sie aber dennoch den Einzug ins Finale.

Damit war an Tag 1 das Ziel, das sich das Trainerteam Anfang der Saison gesetzt hat, erreicht: beide Schülergruppen im Finale!

SWK
SWK-Gruppe

Die SWK-Gruppe zeigte im Finale eine verlustfreie und gute Übung. Sie wurden mit Platz 5 belohnt. Zu Platz drei fehlten gerade mal 0,45 Punkte. Die Entwicklung und die Leistungssteigerung der Mädchen im vergangenen Jahr ist deutlich zu sehen gewesen und ist dem konsequenten Training unter der Leitung von Nicole Kriebel zu verdanken.

Die SLK-Gruppe steigerte sich im Finaldurchgang zwar zum Vortag, blieben aber trotzdem unter ihren Möglichkeiten. Die Gruppe schaffte es dieses Wochenende leider nicht ihre bis dahin gute und erfolgreiche Saison passend abzuschließen. Ihre Wettkampfleistung in Bremen war leider schlechter, als bei allen anderen Wettkämpfen, was sicherlich auch an der Unerfahrenheit und Nervosität der Mädchen hing.

Fazit: Die Ergebnisse der Schülergruppen auf den verschiedenen Wettkämpfen, bis hin zum Nachwuchspokal/Bundesfinale waren absolut zufriedenstellend. Die Kooperation in dieser Saison hat sich für die Entwicklung der einzelnen Gymnastinnen bewährt.

Kommentare deaktiviert.