Rebounding

Das Training mit dem Mini-Trampolin (engl. Rebounder) fördert Kraft, Ausdauer und Beweglichkeit auf rücken- und gelenkschonende Weise.

Rebounder Bunter Nachmittag 2011Athletische Sprünge, Salti und sonstige Flugkommandos in schwindelerregenden Höhen – das ist es wohl, was viele mit einem Trampolin in Verbindung bringen. Doch es geht auch ganz anders. Schon seit einiger Zeit ist das Mini-Trampolin ein fester Bestandteil vieler Physiotherapiepraxen. Auch im Bereich der Rückenschule findet das Mini-Trampolin regelmäßige Anwendung. Der Trainingseffekt beim Mini-Trampolin ist enorm: Muskeln, Sehnen, Bänder und der gesamte Knochenapparat werden trainiert. Hinzu kommen die positiven Auswirkungen auf Gleichgewichtsinn, Körperstabilität und Balance.

Dafür verantwortlich ist die Stoßdämpferfunktion des elastischen Sprungtuches. Schon beim einfachen Schwingen auf dem Trampolin findet ein ständiger Wechsel in Belastung und Entlastung des Körpers statt. Beim leichten Abheben vom Sprungtuch wird der komplette Körper gelockert, was zum Beispiel für die Bandscheiben von großem Vorteil ist. Einen kurzen Moment befindet sich der Körper in der Schwerelosigkeit. Bei der Landung spannt sich der Körper wieder an. Hierbei kommt der positive Effekt des Sprungtuches voll zur Geltung. Die Landung wird abgefedert und schont so die Gelenke, Muskeln und Bänder. Auch die Verwendung diverser Handgeräte lassen sich auf dem Trampolin kombinieren.

Verantwortliche:

Abteilungsleiterin:
Nicole Schwarz

Übungsleiterinnen:
Nicole Schwarz
Conny Stahlhofen

Trainigszeiten:
Dienstag: 20:00 – 21:00 Uhr

Kleine Sporthalle Schulzentrum Dahn