Gegen Vizemeister TSV Iggelheim nichts zu holen

titel_tvd_tsv_iggelheim_150918_webDer TV Dahn verlor am vergangenen Samstag auch sein zweites Heimspiel gegen den Vizemeister der vergangenen Saison, TSV Iggelheim, mit 29:37 (15:19).

Die Wasgaustädter verpatzten direkt die Anfangsphase durch eine nicht gut funktionierende 3:2:1-Abwehr. Iggelheim erzielte dadurch einfache Treffer und die Dahner lagen bereits nach elf Minuten 4:10 zurück. Trainer Christoph Bachmann stellte in der Folge seine Abwehr auf die bewährte 6:0-Formation um. Nun agierten die Jungs aus dem Felsenland etwas sicherer und konnten einige Durchbrüche und Kreisanspiele verhindern. Die Gastgeber stabilisierten auch das Angriffsspiel etwas und schlossen zu einem 15:19-Halbzeitstand auf.

Die zweite Halbzeit startete dann aber wieder denkbar schlecht für die Dahner. Die Wasgaustädter kassierten vier Gegentore in Folge nach nur fünf Minuten zum vorentscheidenden 15:23-Zwischenstand. Trotzdem kämpfte der TVD bis zum Schluss und konnte durch eine bessere Abwehrarbeit und schnelle Tempogegenstöße den Spielstand bis zum Spielende halten. Endstand:29:37.

TV Dahn: Jan Freyberger, René Eichstädt (beide Tor), Thilo Schwamm (4), Felix Kissel (3), Fabian Schwarz (2), (Marius Bold (5/4), Daniel Greiner, Philipp Käflein (2), Louis Farbacher, Etienne Scheiber (4), David Link (2), Matthias Kuntz (4), Lukas Schwarz (1) und Max Schehl (2).

Kommentare deaktiviert.