Dahn unterliegt dem Lokalrivalen TS Rodalben mit 32:23

tvd_logoLeider ohne Punkte kehrte der TVD vom Auswärtsspiel gegen die TS Rodalben am vergangenen Wochenende zurück. Nach guter erster Hälfte und einem 12:12 zur Pause setzte sich die TSR nach guter Leistung in Durchgang zwei letztlich klar mit 32:23 durch.

Die Dahner kamen am Anfang der Partie gut rein, sie konnten die technischen Fehler der TSR fasst jedes Mal in ein schnelles Tor ummünzen. So gab es auch gleich zu Beginn den ersten schnellen Treffer über links von Philipp Käflein zum 1:0 aus Dahner Sicht. Dreißig Sekunden nach dem ersten Treffer stand es jedoch wieder 1:1. Beide Mannschaften schenkten sich nichts. Nach dem 4:4 durch Marius Bold erzielten Ausgleich schaffte man es durch Felix Kissel prompt mit 5:4 in Führung zu gehen. Bis zur Halbzeitpause blieb es ein enges Spiel keiner der beiden Mannschaften konnte sich absetzen das lag mit daran das man mit Marcel Kunz einen sehr straken Keeper zwischen den Pfosten hatte. In den ersten 30 Minuten trennte man sich mit 12:12.

In der zweiten Hälfte der Parie gelang es den Wasgaustädtern nicht mehr an die Leistung der ersten Halbzeit anzuknüpfen. Die Turnerschaft hatte nun in der Abwehr eine Schippe zugelegt und für die Dahner wurde das Tore werfen immer schwerer. Nach kurzer Zeit ist die TSR auf 15:12 weggezogen und man schaffte es aus Dahner nicht mehr dagegen zu halten. Die TSR schaffte es die Fehler im Dahner Angriff  zu nutzen und waren in der Lage ein schnelles Tor nach dem anderen zu erzielen. So wurde die Distanz immer größer und man merkte den Dahnern an das sie am Ende waren. Schaut man sich nur die zweite Hälfte an so hat die Turnerschaft verdient gewonnen. Das Spiel endete 23:32.

TV Dahn: Philipp Trogler, Marcel Kunz (beide Tor), Felix Kissel (6), Jens Rutschmann (1), Nico Dauenhauer (2), Marius Bold (3), Philipp Käflein (2), Louis Farbacher, Philipp Defiebre (4), Etienne Scheiber, David Link, Sebastian Kriebel (1) und Jonas Goll (2/2).

Kommentare deaktiviert.