Dahn unterliegt in Waldsee 19:30 (9:13)

tvd_logoDer Kader vor dem Auswärtsspiel las sich gut. Thomas Tomschik kehrte nach mehrwöchiger Pause zurück und auch Paul Kissel war da, um seine Mannschaft zu unterstützen. Wenn auch bis auf die Langzeitverletzten nahezu alle Spieler mit nach Waldsee fuhren, waren viele noch angeschlagen, was sich im Laufe des Spiels bemerkbar machte.

Das Spiel begann ausgeglichen,  beide Mannschaften leisteten sich Fehler und Ungenauigkeiten im Abschluss. Ab der 14. Minute gelangen der TG Waldsee drei Tore in Folge zum 8:4. Der TV Dahn war aber in der Lage zu kontern und legte ebenfalls einen 3:0-Lauf nach und blieb so in Schlagdistanz. Nach den ersten 30 Minuten stand es 13:9 für die Hausherren.

Durch anfängliche Probleme zu Beginn der zweiten Halbzeit vergrößerte sich der Rückstand auf 16:10. Dann schienen sich die Dahner aber wieder zu fangen und konnten mit Toren durch Thomas Tomschik und Axel Kuntz auf 16:13 verkürzen. Die TG Waldsee reagierte mit einer Auszeit. Danach stand die Abwehr deutlich besser und es wurde immer schwerer Tore zu erzielen. Außerdem machte sich bemerkbar, dass einige Spieler noch angeschlagen waren und in den letzten Wochen wenig trainieren konnten. Die Pass- und Laufwege stimmten oft nicht, was zu vielen Fehlpässen führte, die der Tabellenvierte mit schnellen Gegenstoßtoren bestrafte. Dies führte am Ende zu dem sehr deutlichen Endstand von 30:19.

TV Dahn: Philipp Trogler, Marcel Kunz (beide Tor), Axel Kuntz (1), Felix Kissel (2), David Link, Paul Kissel, Marius Bold (1), Philipp Käflein (2), Louis Farbacher, Etienne Scheiber, Thomas Tomschik (4), Sebastian Kriebel (2), Jonas Goll (7/7) und Johannes Nathal.

Kommentare deaktiviert.