14:31-Auswärtsniederlage gegen die Südpfalztiger

tvd_logoLeider ohne Punkte kehrte der TVD vom Auswärtsspiel gegen die SG Ottersheim/Bellheim/Kuhardt/Zeiskam zurück. Die Jungs aus dem Wasgau waren gegen den Tabellenzweiten klarer Außenseiter vor der Partie. Die erste Halbzeit gestaltete sich jedoch offen. Aus einer gut verschiebenden, kompakten 6:0-Deckung gelang es dem TV Dahn immer wieder Räume eng zu machen und den Gastgeber vor Probleme zu stellen. Nach fünf Minuten lagen die Jungs aus dem Felsenland mit 5:2 vorne.

Diesen 3-Tore-Vorsprung konnte der TVD jedoch nicht ausbauen. Auch deshalb blieb es in den ersten 30 Minuten bei einem offenen Schlagabtausch. Trotzdem schafften die Dahner es nicht mit einem 9:9 Unentschieden in die Halbzeitpause, sondern wegen zwei Fehlentscheidungen der Unparteiischen mit einem 9:11-Rückstand.

Direkt zu Beginn der zweiten Hälfte verlor man jedoch komplett die Linie. Die in der ersten Halbzeit kompakte Abwehr war nun sehr anfällig und den Gastgebern gelang es immer wieder die Räume, welche sich immer wieder boten, konsequent zu nutzen. Zu oft kamen sie nach schnellen Pässen im Rückraum zu einfachen und freien Torchancen. Der Rückstand baute sich nun kontinuierlich aus.

Weiterhin wurde das Rückzugsverhalten nicht mehr entschlossen genug durchgeführt und auch einfache Tore per erster und zweiter Welle waren die Folge. Im Angriff fehlte im zweiten Durchgang die Durchschlagskraft und wegen des schwach besetzen Kaders auch die Möglichkeit öfters zu wechseln. Wie bereits im Hinspiel verlor man am Ende deutlich. Felix Kissel, und Nico Dauenhauer fehlten krankheitsbedingt, Etienne Scheiber verletzte sich diese Woche im Training am Sprunggelenk und konnte ebenfalls nicht mitwirken. Jonas Goll kam nur für die Siebenmeter.

TV Dahn: Philipp Trogler, Marcel Kunz (beide Tor), Axel Kuntz, David Link, Philipp Defiebre (6), Marius Bold (2), Louis, Farbacher, Thomas Tomschick (1), Sebastian Kriebel, Jonas Goll (4/4), Johannes Nathal (1) und Philipp Käflein.

Kommentare deaktiviert.